Erreichen Sie Ihre Ziele mit über 750 Personal Trainern — Deutschlandweit!
als Personal Trainer einloggen
Personalfitness

Ausdauertraining im Hochsommer: 7 Tipps für das Training bei hohen Temperaturen

von Personal Trainerin Katrin Sahm, Leipzig

Wir alle kennen das: Im Winter ist es zu kalt und glatt, im Herbst zu nass und dunkel, im Frühjahr (Frühling) ärgern die lästigen Blütenpollen und im Sommer ist es zu heiß … zum Training. Man könnte meinen, wir hätten wirklich jederzeit ungünstige Trainingsbedingungen und eigentlich wäre man auf der Couch am sichersten aufgehoben ...

Dass es mit etwas gutem Willen und unter Beachtung einiger Regeln auch anders geht, lässt sich schnell beweisen:

1. Nutzen Sie die frühen Morgen- oder späten Abendstunden für ein Training. Der Sommer macht's möglich´, immerhin ist es ab etwa 4-5 Uhr hell und wird zwischen 21 und 22 Uhr erst dunkel.

2. Viel trinken ist beim Training natürlich immer angesagt. Achten Sie darauf, dass Sie möglichst gleichmäßig über den Tag verteilt genug Flüssigkeit zu sich nehmen. Große Mengen vor dem Training können vom Körper schlecht auf einmal aufgenommen werden - zudem schafft man es vielleicht gerade hinter die nächste Hecke. Schorlen, isotonische Getränke usw. können vom Körper z.T. besser aufgenommen werden als normales Wasser.

3. Ab Temperaturen von 30 Grad sollte man die Intensität etwas herausnehmen. Für Tempotrainings und/oder sehr anstrengende Krafteinheiten kommen auch wieder kühlere Tage.

4. Bei sehr hohen Temperaturen sollte nach spätestens 60 min Lauftraining etwas getrunken werden, sonst droht starke Dehydrierung mit Leistungsabfall und Schlimmerem. Es gibt heute praktische Trinkgürtel für die Mitnahme von Getränken oder aber sie stellen die Flasche hinter einen Baum (z.B. bei Runden). Flaschen während des Lauftrainings zu tragen kann u.U. starke Schulter- und Nackenverspannungen hervorrufen. Also, besser darauf verzichten.

5. Auch im Sommer ist atmungsaktive Kleidung das A und O. Obwohl sie wahrscheinlich weniger gegen Wind und Wetter schützen muss, ist der Abtransport von Schweiß nach außen sehr wichtig, um Blasenbildung und Wundlaufen zu vermeiden.

6. Eine Kopfbedeckung schützt nicht nur vor Regen sondern auch vor Sonne. Eine geeignete Sport-Sonnenbrille macht das Laufen u.U. auch etwas angenehmer.

7. Wer kann, sollte bei hohen Temperaturen natürlich immer schattige Wege zum Lauftraining bevorzugen.

Also, es gibt immer Ausreden - und ab sofort auch mindestens 7 gute Gründe, auch im Hochsommer zu trainieren.

Text: Katrin Kotira, Personal Trainer und freie Autorin f�r PersonalFitness
Fotos: Istockphoto

Katrin Sahm
Autor
Katrin Sahm
Ort
Leipzig
Als Personal Trainerin betreue ich meine Kunden seit über 12 Jahren in einem eigenen Personal-Training-Studio in Leipzig. Effektive Trainingsmethoden kombiniert mit viel Freiraum für Individualität [...]
mehr Infos zur Trainerin
>
Milch: Nahrungsmittel oder Getränk?
Milch

Nahrungsmittel oder Getränk?

von Katrin Sahm
„Die Milch macht’s“ – mit diesen Slogan wirbt die Milchwirtschaft schon seit Jahren für die guten Seiten ihres Produkts. Doch Milch für Sportler und N [...]
Aktuell zum Thema Fitness
Oberkörper-Training: Korrekte Klimmzüge Oberkörper-Training

Korrekte Klimmzüge

von Frank Schröder
Der Klimmzug gehört zu den Klassikern für das Training des Oberkörpers. Eine einfache Nummer, könnte man denken. Dabei kommt es auf die richtige Technik an: den korrekten Griff, die perfekte Haltung und den passenden Winkel. [...]
Fitness-Märchen: Die populärsten Irrtümer Fitness-Märchen

Die populärsten Irrtümer

von Manuel Bolz
„Sport ist Mord“ ist das wohl berühmteste Zitat Winston Churchills – und auch das berühmteste Fitnessmärchen. Mit anderen Worten: großer Unsinn. Ein Ratgeberbuch von Manuel Bolz räumt auf mit populären Irrtümern rund um Traumfi [...]
Training im Urlaub: Wie das Hotelzimmer zum Studio wird ... Training im Urlaub

Wie das Hotelzimmer zum Studio wird ...

von David Wozniak
Urlaubszeit. Einfach-mal-nix-tun-Zeit. Doch auch auf Reisen tut Bewegung gut. Und steigert den Erholungseffekt. Die praktischsten Tipps, wie man sein Hotelzimme [...]
Fitness: Alle Tipps
>
Smartphone-App
Personalfitness gibt es auch als App!Bleiben Sie informiert über die neuesten Fitness-Trends exklusiv von unseren Personal Trainern und erhalten Sie Benachrichtigungen direkt auf Ihrem Smartphone, wenn es etwas Neues zum Thema Personal Training bei Facebook gibt. Die App ist erhältlich für Apples iPhone und Smartphones mit Android oder Windows Betriebssystem. Und das natürlich kostenlos - Einfach mal testen!
windows-store google-play appstore