Jetzt über 600 Personal Trainer - Suchen Sie sich einen aus und erreichen Sie Ihre persönlichen Ziele!
Anmelden und Registrieren für Personal Trainer
Personalfitness

Power Plate Training: Fitness für Faule?

von Personal Trainerin Victoria Wohlt, Hamburg
Power Plate Training
Fitness für Faule?
Power Plates versprechen Menschen mit wenig Zeit oder Motivation eine Traumfigur, Schon Stars wie Madonna nutzen die neue Trainingsmethode. Die Fußball-WM machte die vibrierenden Plattformen, mit denen Jürgen Klinsmann seine Kicker fit machte, noch bekannter. Was steckt dahinter?
Vibrationstraining

Man nutzt den Effekt von Vibrationen, um Schwingungen auf Körperteile zu übertragen. Vibrationstraining wird auch Biomechanische Stimulation genannt. In der Physiotherapie wird es für bettlägerige oder bewegungseingeschränkte Personen angewendet, um durch Minderbelastung des Bewegungsapparates ausgelöstem Muskel- und Knochenschwund entgegenzuwirken. Bereits in den siebziger Jahren wurde in Russland das Vibrationstraining für einzelne Muskelgruppen als effiziente Trainingsmethode für Spitzensportler entwickelt. Ebenso wurde diese Methode für Astronauten verwendet, um die durch Schwerelosigkeit bedingte Minderbelastung des Bewegungsapparates, bei längeren Aufenthalten im Weltall, entgegenzuwirken.

Was sind Power Plates?

Power Plates sind Ganzkörperfitnessgeräte, welche die positiven Effekte des Vibrationstrainings auch im Fitness Studio oder zu Hause nutzbar machen. Die dreidimensionale, vibrierende Platte löst durch intensive Vibrationen (30 bis 50 Vibrationen pro Sekunde), unterschiedliche Reaktionen im Körper aus. Nach individuellem Empfinden kann die Intensität der Vibration eingestellt werden. Eine sehr hohe Intensität wurde in Einzelfällen als unangenehm empfunden.

Vergleich zum herkömmlichen Krafttraining

Beim Krafttraining wird der Kraftzuwachs durch progressive Erhöhung des Gewichts bewirkt. Die Vibrationsplatte hingegen löst im gesamten Körper einen Muskel- und Sehnendehnreflex aus. Durch diesen Reflex wird die der Vibration ausgesetzte Muskulatur bis zu 50-mal pro Sekunde unbewusst kontrahiert. Auch die tief liegenden Muskelgruppen des Stütz- und Halteapparates, sowie die Gesichtsmuskeln, kontrahieren bei dieser Form des Trainings. Mit Hilfe der Power Plate wird die Durchblutung gefördert. Im Bindegewebe eingelagerte Schlackenstoffe können besser abtransportiert werden. Für die Verbesserung der Hautstruktur und für den Abbau von Fettgewebe gibt es derzeit noch keine belegenden Studien.

Fazit

Bei minimaler Belastung der Gelenke können gute Resultate erzielt werden. Aber: Ohne Fleiß kein Preis. Wer glaubt, ohne Aufwand zum Traumkörper zu gelangen, könnte enttäuscht werden. Auch dieses Training erfordert körperliche Anstrengung. Vor allem in der Anfangszeit sollte man sich von einem qualifizierten Trainer anleiten lassen. Durch falsches Training können Schwindel, Migräne und Gelenkprobleme ausgelöst werden. Das Training auf der vibrierenden Plattform dient ausschließlich zur Kräftigung. Sie sollten in jedem Fall ergänzend Ausdauersport treiben.

Text: Victoria Wohlt
Fotos: Istockphotos
  • zertifizierter Fitnesstrainer
  • Trainer mit BPT zertifizierter Personal Trainer Ausbildung
  • Ernährungsberater
  • Indoorcycling Trainerin
  • Mental Balance Trainer
  • Flexibar-Trainer
  • Nordic Walking Trainer
  • zertifizierter Aerobic Trainer
  • Spinning Trainer
  • Gravity Pilates Trainerin
  • zertifizierter Trainer für Prävention, Haltung und Bewegung
  • zertifizierter Pilates Trainer
  • zertifizierter Beckenboden Trainer
  • zertifizierte Trainerin für Stressbewältigung
  • Vinyasa Yoga Instructor
Fragen Sie den Autor per E-Mail
>

Personal Trainer für Power Plate

Aktuell zum Thema Fitness

Motivation: Clever & SMART: Ziele richtig setzen Motivation
Clever & SMART: Ziele richtig setzen
von Michael Weuffen
Ratzfatz die sportliche Bestmarke knacken oder mal kurz zur Modelfigur abspecken. Eine schöne Idee, nur leider für die meisten unrealistisch. Deutlich bessere Chancen haben Sie mit einer Formel für die richtigen Ziele – und die heißt nicht umsonst „SMART“. ...
XS-Workout: Keine Zeit für Sport? Ein Quickie geht immer! XS-Workout
Keine Zeit für Sport? Ein Quickie geht immer!
von Katja Wolfram-Groll
Ob im Büro, im Park oder zuhause: Für einen Quickie hat man immer Zeit. Und wir reden hier natürlich von Sport im ursprünglichen Sinn. Ein Mini-Workout ist vor allem die perfekte Lösung für Leute, die imm ...
Do-it-yourself-Fitness: Das eigene Fitness-Studio für Zuhause Do-it-yourself-Fitness
Das eigene Fitness-Studio für Zuhause
von Silke Kayadelen
Teure Abos in Fitness-Studios müssen nicht sein. Clevere Sportler basteln sich einfach ihr eigenes Studio zuhause. Das geht mit wenigen Mitteln und ganz einfach. ...
Fitness: Alle Tipps
>
Smartphone-App
Personalfitness gibt es jetzt auch als App!Bleiben Sie informiert über die neuesten Fitness-Trends exklusiv von unseren Personal Trainern und erhalten Sie Benachrichtigungen direkt auf Ihrem Smartphone, wenn es etwas Neues zum Thema Personal Training bei Facebook gibt. Die App ist erhältlich für Apples iPhone und Spmartphones mit Android oder Windows Betriebssystem. Und das natürlich kostenlos - Einfach mal testen!
windows-store google-play appstore