Jetzt über 600 Personal Trainer - Suchen Sie sich einen aus und erreichen Sie Ihre persönlichen Ziele!
Anmelden und Registrieren für Personal Trainer
Personalfitness

Neue Erkenntnisse - Wie Sie schlank bleiben und werden: Fett macht nicht fett!

von Personal Trainer Michael Schulz Rudnik, Hamburg
Neue Erkenntnisse - Wie Sie schlank bleiben und werden
Fett macht nicht fett!
Jetzt ist es wissenschaftlich erwiesen: Die Amerikaner unterlagen 40 Jahre lang dem Irrglauben, dass Fett dick macht und für die Zivilisationskrankheiten wie z.B. Herzinfarkt, Altersdiabetes, Übergewicht etc. verantwortlich ist. Ein Umdenken findet statt und die Amerikaner rudern zurück. Nicht Fett ist das Problem, sondern Zucker bzw. die einfachen Kohlenhydrate und vor allem die Kombination tierische Fette mit einfachen Kohlenhydraten...
Die Gründe dafür liegen in unserem Überlebensprogramm, das über Jahrtausende unsere Existenz in mageren Zeiten sicherte. Als Jäger und Sammler hatten unsere Vorfahren nur eine begrenzte Auswahl an Nahrung: Fleisch = eiweiß- und fettreich, Beeren, Knollen und Nüsse = kohlenhydratreich.

Ein wildes Tier zu erlegen war eine Herausforderung und nicht immer war die Jagd von Erfolg gekrönt. Kurz: es gab längere Zeit nichts zu Essen! Mann/Frau musste also auf Beeren, Knollen und Nüsse zurückgreifen. Diese enthalten überwiegend Kohlenhydrate, die zu Glucose, die Form des Zuckers, die der Körper verbrennen kann, abgebaut werden. Im Vergleich zu Fett liefern Kohlenhydrate rasch und einfach Energie.

Der springende Punkt: Um seine Fettdepots für magere Zeiten zu schonen, unterbindet der Körper die Fettverbrennung und verheizt die leicht zugänglichen Kohlenhydrate! Unser Körper funktioniert immer noch genauso...

Denn sobald wir Kohlenhydrate z.B. Brot, Nudeln, Reis, Zucker zu uns nehmen, ist erst einmal Schluss mit der Fettverbrennung!

Hinzu kommt noch, dass bei gleichzeitiger Aufnahme von Fett, dieses ohne Umwege in die Fettzellen geht. Der Körper braucht aber Fett. Vor allem pflanzliche Fette z.B. kaltgepresstes Olivenöl, wirken sich sogar sehr positiv auf das Herz-Kreislaufsystem aus. Also darf man jetzt nicht den Schluss ziehen: Weg mit dem Fett! Wichtig ist also, fortan nicht alles gleichzeitig zu essen.

Günstige Kombinationen sind:

Eiweiß/Fettmahlzeit:
kohlenhydratarmes und faserhaltiges Gemüse & Fleisch/Fisch & kaltgepresstes Olivenöl...

oder eine

Kohlenhydratmahlzeit:
Vollkornbrot, kleine Mengen süßer Aufstrich, Reis, Nudeln, Kartoffeln & Gemüse, aber das alles möglichst mit sehr, sehr wenig am besten dann pflanzlichem Fett.

Zuckerhaltige Getränke sollten Sie ganz streichen. Süßes, wenn überhaupt, dann nur zur Kohlenhydratmahlzeit. Alle Weißmehlerzeugnisse (Baguette, Brötchen, Croissants) verbannen! Zumindest unter der Woche, am Wochenende kann man sich dann auch mal eine „Sünde“ erlauben.

Auf jeden Fall sollte man alle 3 bis 4 Stunden etwas essen, um dem Körper keinen Mangel vorzuspielen. Andernfalls schaltet er auf Sparflamme und macht uns so beim Abnehmen einen Strich durch die Rechnung.


von Michael Schulz Rudnik, freier Autor für Personalfitness.de

Personal Trainer für Gewichtsmanagement

Aktuell zum Thema Ernährung

City-Tipps: Vegan trifft München City-Tipps
Vegan trifft München
von Paula Creamer
Wer einen Schritt weiter geht als die Vegetarier, der ernährt sich vegan: ganz ohne tierische Produkte. Das geht natürlich auch in der Bayern-Metropole. Wo, das verrät unser City-Tipp München. Aber eines zuerst: Ist die vegane Küche überhaupt etwas für Sportler ...
Diät-Tipps: Low Carb Diät: So halten Sie durch! Diät-Tipps
Low Carb Diät: So halten Sie durch!
von René Eichelsbacher
Wir wollen gar nichts schön reden. Ja, es ist verdammt hart eine Diät durchzuhalten. Auch die Low Carb Diät. Und: Ja, Schokolade ist für fast alle Probleme die perfekte Lösung (räusper). Deshalb ist es umso wichtiger, Ihrem inneren Schweinehund die Zähne zu zei ...
Intelligent abnehmen: Schlank in den Frühling - Ohne Diät Intelligent abnehmen
Schlank in den Frühling - Ohne Diät
von Eva Wosko-Conrads
Wenn der Körper auf eine Diät gesetzt wird, schaltet er auf Sparflamme und reduziert sein Energieverbrauch um 20% und mehr. Dabei greift er natürlich auf seine Reserven zurück und leert seine Fettzellen: das Gewicht sinkt. Sobald aber wieder „normal“ gegessen ...
Ernährung: Alle Tipps
>
Smartphone-App
Personalfitness gibt es jetzt auch als App!Bleiben Sie informiert über die neuesten Fitness-Trends exklusiv von unseren Personal Trainern und erhalten Sie Benachrichtigungen direkt auf Ihrem Smartphone, wenn es etwas Neues zum Thema Personal Training bei Facebook gibt. Die App ist erhältlich für Apples iPhone und Spmartphones mit Android oder Windows Betriebssystem. Und das natürlich kostenlos - Einfach mal testen!
windows-store google-play appstore