Jetzt über 600 Personal Trainer - Suchen Sie sich einen aus und erreichen Sie Ihre persönlichen Ziele!
Anmelden und Registrieren für Personal Trainer
Personalfitness

Slacklinen: Balance-Akt als Power-Training

von Personal Trainer Alexander Utz, Leinfelden-Echterdingen
Slacklinen
Balance-Akt als Power-Training
Slacklinen ist das Balancieren auf einem dehnbaren Kunstfaserband, das zwischen zwei Punkten fixiert ist. Der Begriff Slackline kommt aus dem Englischen und kann mit lockeres Band übersetzt werden. Das sogenannte „slacken“ macht reichlich Spaß und wird immer mehr bei Jung und Alt populärer.
Die Slackline ist ein hervorragendes Trainingsgerät für ambitionierte Hobbysportler, aber auch leistungsorientierte kommen darauf nicht zu kurz. Selbst Spitzensportler aus den unterschiedlichsten Sportarten nutzen dessen Trainingseffekte um noch besser zu werden. Speziell für Gleichgewichtssportarten wie zum Beispiel Snowboarden oder Surfen ist es eine perfekte Ergänzung zum herkömmlichen Training.

Was genau passiert beim Slacklinen?

Das Balancieren auf einem schmalen Band, welches dazu noch stark wackelt, ist in erster Linie eine hoch koordinative Angelegenheit. Neben allen Koordinativenfähigkeiten, welche beim Slacklinen trainiert werden, steht im Mittelpunkt das Gleichgewicht. Man versucht seinen Körper auf der Line zu halten oder nach einer Körperschwerpunktverlagerung den stabilen Zustand wiederherzustellen. Dazu benötigt es eine schnelle Reaktionsfähigkeit um das wackeln der Line auszugleichen. Im Unterkörper wirken die Ausgleichsbewegungen im Sinne eines propriozeptiven Trainings als präventive Maßnahme für Verletzungen an Bandapparat im Sprung- und Kniegelenk.

Was wird gefördert?

Neben einer guten Koordination werden beim Slacklinen auch gewisse konditionelle Fähigkeiten abverlangt. So ist das Stehen und Gehen auf der Line eine höchst anstrengende Arbeit für unsere Stabilisationsmuskulatur im ganzen Körper. Speziell die Tiefenmuskulatur in den Beinen und im Rumpf sind besonders beansprucht. Diese nimmt dauerhaft kleine Regulationen vor um das Gleichgewicht zu halten. Da Knie- und Hüftgelenk beim Stehen auf der Linie stets leicht gebeugt sein sollten, ist es auch dort auf Dauer kräftigend. Durch spezielle Übungen wie zum Beispiel eine einbeinige Kniebeuge kann dies intensiviert werden. Gekräftigt werden auch die Muskeln an Armen, Schultern und der obere Rücken.

Und mental?

Körperbewusstsein ist wichtig, um eine Line ohne fremde Hilfe komplett durchzulaufen, das Gleichgewicht im eigenen Körper zu finden, den Schwerpunkt zu halten und sich seiner Körperachsen bewusst machen. Durch das ständige Abgleichen und Hineinhören in seinen eigenen Körper lernt man diesen besser wahrzunehmen. Dabei spielt Konzentration eine wichtige Rolle. Denn nur wer sich dauerhaft auf die Fortbewegung auf der Line konzentriert, hat Erfolgsaussichten auf eine komplette Begehung oder eine gut ausgeführte Übung. Dabei ist die Fähigkeit sich von äußeren Reizen nicht ablenken zu lassen sehr wichtig. Speziell bei Kindern und Jugendlichen lassen sich hierbei enorme Erfolge erzielen.

Das Slacklinen ist ein perfektes Training für Jung und Alt. Es ist höchst motivierend und trainiert eine Vielzahl wichtiger Koordinativer- und Konditionellerfähigkeiten, egal ob Sie 7 Jahre oder 70 Jahre alt sind. Für Kinder und Jugendliche ist es ein besonders gutes Trainingsgerät, denn nicht nur die Motivation stimmt, sondern auch die Verbesserung der Konzentration, Kraft und eine schnellere Reaktion sind für die heutige Jugend keine Selbstverständlichkeit mehr. Aus diesem Grund habe ich in Zusammenarbeit mit der Firma Slackline-Tools in meinem Trainingsstudio – SanoGym in Stuttgart eine Indoor-Slackline installiert. Ich sage Ihnen: „Entdecken Sie die Welt der Balance für sich und nutzen Sie die positiven Effekte der Slackline um Ihr Training niemals langweilig werden zu lassen!“



Text: Alexander Utz
Foto:www.slackline-tools.de

Personal Trainer für Slackline-Training

Aktuell zum Thema Fitness

Qualitätssiegel: Ab zum Trainer-TÜV, bitte! Qualitätssiegel
Ab zum Trainer-TÜV, bitte!
von Redaktion Personalfitness
Von diesem Check haben beide was, Trainer und ihre Kunden: die TÜV-Zertifizierung für Personal Trainer. Das begehrte Siegel gibt es nur für Trainer, die eine Prüfung mit hohen Qualitätsanforderungen bestehen. Zwei Prüfungstermine gibt es noch im Jahr 2014. ...
Motivation: Clever & SMART: Ziele richtig setzen Motivation
Clever & SMART: Ziele richtig setzen
von Michael Weuffen
Ratzfatz die sportliche Bestmarke knacken oder mal kurz zur Modelfigur abspecken. Eine schöne Idee, nur leider für die meisten unrealistisch. Deutlich bessere Chancen haben Sie mit einer Formel für die richtigen Ziele – und die heißt nicht umsonst „SMART“. ...
XS-Workout: Keine Zeit für Sport? Ein Quickie geht immer! XS-Workout
Keine Zeit für Sport? Ein Quickie geht immer!
von Katja Wolfram-Groll
Ob im Büro, im Park oder zuhause: Für einen Quickie hat man immer Zeit. Und wir reden hier natürlich von Sport im ursprünglichen Sinn. Ein Mini-Workout ist vor allem die perfekte Lösung für Leute, die imm ...
Fitness: Alle Tipps
>
Smartphone-App
Personalfitness gibt es jetzt auch als App!Bleiben Sie informiert über die neuesten Fitness-Trends exklusiv von unseren Personal Trainern und erhalten Sie Benachrichtigungen direkt auf Ihrem Smartphone, wenn es etwas Neues zum Thema Personal Training bei Facebook gibt. Die App ist erhältlich für Apples iPhone und Spmartphones mit Android oder Windows Betriebssystem. Und das natürlich kostenlos - Einfach mal testen!
windows-store google-play appstore