Erreichen Sie Ihre Ziele mit über 750 Personal Trainern — Deutschlandweit!
als Personal Trainer einloggen
Personalfitness
 
Stefan RothGold-Member
Erfolg bekommt man nicht geschenkt, man muss ihn sich verdienen!
Erleben Sie professionelles Training
Jetzt Kontakt aufnehmen
>
Preisliste anfordern
>
Kostenloses Erstgespräch
>
  • Professioneller Personal Trainer
  • Geprüfte Qualifikationen
  • Mitglied im Bundesverband

Stefan Roth (33) ist Personal Trainer in Remshalden

Stefan Roth studierte in Karlsruhe und Stuttgart Sportwissenschaft. Nach dem Diplom-Abschluss war er unter anderem als Konditionstrainer und Kinder-Sportlehrer tätig. Seit 2010 arbeitet er als selbständiger Personal Trainer und Sporttherapeut - mit viel Leidenschaft und immer den persönlichen Erfolg seiner Kunden vor Augen, unabhängig, um welches Ziel es geht und auch dann, wenn auf dem Weg dorthin Grenzen überwunden werden müssen.

Sie werden es schaffen!

Das weiß ich aus Erfahrung. Das Schwierigste für Sie ist: der erste Schritt. Danach wird es einfacher. Denn auf dem Rest des Weges begleite ich Sie. Bei jedem weiteren Schritt. Und gemeinsam erreichen wir Ihr persönliches Ziel.

Wie?

Durch 3 einfache Dinge:

1. Motivation
SIE müssen sich eigentlich nur 1x motivieren: Wenn Sie mich als Personal Trainer buchen. Danach sorge ICH für den Ansporn - und für soviel Spaß an der Sache, dass sich Ihr Schweinehund freiwillig irgendwo versteckt.

2. Qualifikation
Natürlich kann heutzutage jeder im Internet oder sonst wo eine Menge Infos zum Thema Fitness, Sport & Motivation finden. Als Diplom-Sportwissenschaftler und Personal Trainer kann ich Ihnen aber viel mehr und viel tieferes Fachwissen anbieten - und zwar persönlich auf Sie zugeschnitten. So kommen Sie schneller ans Ziel.

3. Erfolg
Was mich glücklich macht, sind glückliche Kunden. Kunden mit einem besseren Körpergefühl, einer schlankeren Figur, mehr Lebensqualität durch Bewegung. Und der Erfolg stellt sich schneller ein, als Sie denken. Lesen Sie weiter unten die Erfahrungsberichte meiner bisherigen Kunden. Genau so könnten Sie sich auch bald fühlen ...

Tun Sie es jetzt!
Vereinbaren Sie jetzt ein kostenloses Gespräch. Es sind nur wenige Klicks, es dauert nicht einmal eine Minute. Das ist der erste Schritt. Der Rest kommt von selbst. Und macht Spaß. Versprochen.

Geprüfte Qualifikationen

  • Dipl. Sportwissenschaftler
  • Personal-Trainer
  • Medizinische Trainingstherapie

Trainingsschwerpunkte und Angebote

  • Animal Flow
  • Athletic-Training
  • Ausdauertraining
  • CORE Training
  • Firmen-Fitness
  • Betreuung von Leistungssportlern
  • Marathonvorbereitung
  • Schwimmen
  • Triathlon
  • TRX Suspension Training
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Bewegungsanalyse
  • Functional Movement Screen (FMS)
  • Gesundheitstraining
  • Gleichgewichtstraining
  • Ernährungsberatung
  • Gewichtsreduzierung
  • Massagen
  • Progressive Muskelentspannung
  • Gewichtsmanagement
  • Stressmanagement

Interview

PERSONALFITNESS: Was fasziniert Sie am Sport am meisten?
Stefan: Wie unglaublich Sport einem helfen kann! Egal, in welcher Situation. Denn: Sport entspannt. Und Sport pusht. Je nachdem, was man gerade braucht. Ein Lauf durch den Wald macht die Birne frei und entstresst extrem. Auch bei schlechtem Wetter. Eine Wildwasser-Kajaktour treibt sicher nicht nur mir das Adrenalin durch die Adern und ist wie ein Rausch. Jede knifflige Passage wirkt wie eine Droge.

Hat Sport Ihr Leben verändert? Und wenn ja, wie?
Sport hat mich als Kind glücklich gemacht, hat mir Freunde beschert, hat mein Leben nicht nur verändert, sondern bestimmt – von ganz früher im Sportverein, über mein Sportstudium bis hin zu meinem jetzigen Beruf. Wie ein unendlicher roter Faden.

Welche sportlichen Trends finden Sie derzeit spannend?
Das funktionelle Training („Functional Training“). Ich trainiere meine Kunden schon seit einiger Zeit damit, und finde es rundum positiv. Bedürfnisorientiert wie es ist, macht es fit für den Alltag oder für den Sport. Es spart Zeit, ist abwechslungsreich, kräftigt mehrere Muskelgruppen gleichzeitig und bietet eine unendliche Anzahl an Variationen.

Gibt es Ihrer Meinung nach "eine Sportart, die die Welt nicht braucht"?
Naja, zumindest in MEINER persönlichen Welt. Dieses Gefühl hatte ich ab und zu während meines Sportstudiums ...

Wie motiviert sich ein Personal Trainer selbst?
Mit den schönsten Momenten mit meinen Kunden. Und das sind jene, in denen sich ein Erfolg einstellt. Das ist immer ein tolles Gefühl. Um selbst Sport zu treiben, brauche ich keine Motivation. Sport ist für mich Spaß, Entspannung, Erholung und Abenteuer pur. Zudem probiere ich leidenschaftlich gern neue Dinge aus, um meine Grenzen zu testen.

Trainieren Sie in Ihrer Freizeit?
Natürlich! Um fit zu bleiben, abzuschalten oder neue Übungen für meine Kunden zu testen und ein Gefühl für deren Intensität zu bekommen. So wie zum Beispiel beim „Animal Flow“, dem Nachahmen von Tierbewegungen. Erst fand ich es komisch und witzig, hab aber schnell gemerkt, wie viel Spaß es macht und wie effektiv es wirkt.

Welches sind Ihre Lieblings-Übungen?
Varianten von Kniebeugen, Unterarmliegestützen und Oberkörperrotation. Die dürfen nie fehlen. Sie stärken genau jene Muskelketten, die man im Alltag und im Sport am meisten braucht.

Was wären Sie geworden, wenn Sie heute nicht als Personal Trainer arbeiten würden?
Hm, schwierig ... Mir war sehr früh klar, dass Sport absolut meine Leidenschaft ist, die auch mein Beruf werden soll. Ansonsten wäre es vielleicht irgendein Beruf in der Entwicklung geworden. Um dort zu tun, was mir Spaß macht: Probleme zu lösen, um ans Ziel zu kommen.

Was kann Ihrer Ansicht nach mit einem guten Personal Trainer erreicht werden - was man in einer Gruppe nicht schafft?
Das ist sehr einfach zu beantworten: dass er seine Kunden individuell und maßgeschneidert ganz nach ihren persönlichen Wünschen trainiert. Im Gruppentraining gibt es immer unterschiedliche Leistungsniveaus, so dass immer jemand über- oder unterfordert wird. Macht keinen Spaß – und verhindert die Leistungssteigerung.

Was ist Ihnen in Ihrem Leben wichtig?
Zwei Bereiche. Erstens: meine Familie, Freunde und mein Zuhause. Hier schöpfe ich Kraft, hier entspanne ich, hier werde ich nach Rückschlägen aufgefangen, hier kann ich neue Projekte besprechen, um andere Blickwinkel auf ein Thema zu bekommen. Zweitens: Sport. Um meine Energie zu kanalisieren, mich zu verausgaben, mich mit anderen zu messen oder, wie beim Kajakfahren, meine eigenen Grenzen zu testen.

Haben Sie ein Idol oder welche Person bewundern Sie und warum?
Ich bewundere alle Menschen, die ihre Träume und Wünsche leidenschaftlich verfolgen. Ein Beispiel: Dick und Rick Hoyt. Rick, schwer behindert, sitzt im Rollstuhl. Sein Vater, Dick, zog und schob ihn die gesamte Strecke vom Start bis zum Ziel. Und zwar beim Ironman in Hawaii! Das zeigt mir: Nichts ist unmöglich – wenn man es wirklich will und hart dafür arbeitet.

Sind Sie mit Ihrem Körper zufrieden?
Ja, ich denke er ist ganz ansehnlich. ;-) Und trotz einiger Verletzung immer noch recht leistungsfähig.

Ihre drei größten Stärken?
Zuverlässigkeit. Zielstrebigkeit. Ausdauer.

Ihre drei größten Schwächen?
Permanente Bombeneinschläge in meinem Büro. :-) Und: dass ich keine T-Shirts weg schmeißen kann, egal, wie viele Löcher sie schon vom Waschen haben.

Was haben Sie für Träume?
Einmal Südamerika zu durchqueren. Mit dem Kajak.

Wie sieht für Sie ein perfekter Sonntag aus?
Die Sonne scheint. Ich sitze mit Freunden auf dem Balkon und wir grillen. Und noch schöner wäre es, wenn ich jemanden hätte, der mir danach die Küche aufräumt ... ;-)

Was tun Sie zu Ihrer Entspannung?
Ich gönne mir ein zehnminütiges Training mit einer Hartschaumrolle (Foam Roll). Dann geht’s ab auf die Couch. Mit einem Buch oder einem guten Film.

Ihr derzeitiger Lieblingsfilm?
Ich hab eine Menge Favoriten. Zu den Highlights zählen die Quentin Tarantino Werke.

Wie motivieren Sie Kunden, die sich besonders schwer tun?
Mit kleineren Zielen. Die erreicht man schneller, einfacher – und sie steigern das Glücksgefühl. Wer sich zu große Ziele setzt und zu wenig Zeit dafür nimmt, ist schnell frustriert und gibt auf.

Gibt es Ihrer Ansicht nach Menschen, die so "unsportlich" sind, dass es keinen Sinn macht, es auch nur zu versuchen?
Nein. Ich kenne Leute, die von Sportmuffeln zu Marathonläufern wurden – und auch noch viel Spaß dabei hatten!

Welches war Ihr schönster Moment im Umgang mit Kunden?
Mit einer Kundin, die 2011 zu mir kam, um abzunehmen. Ein Jahr später wog sie 30 kg weniger. Wir probierten unterschiedliche Sportarten aus: Walking, Laufen, schwimmen, Radfahren ... Bis sie eines Tages – zum Spaß – sagte: „Wenn das so weiter geht, mach in einen Triathlon!“. Und ein Jahr später, und nochmal 10 kg leichter, flog sie mir beim Triathlon-Zieleinlauf um den Hals und rief strahlend: „Das glaubt mir kein Mensch!“ Ein tolles Gefühl!

Kundenmeinungen

Personal Trainer Stefan Roth
Sehr gut
5 / 5
5 Stimmen
Ihre Meinung ist uns wichtig!
Wenn Sie mit Stefan Roth schon Erfahrungen gemacht haben, teilen Sie uns diese bitte mit.
Das hilft vor allen Dingen zukünftigen Kunden den richtigen Coach zu finden. Vielen Dank.
Erfahrungsbericht schreiben
>
2014
17
Februar
Max Klinger:
Sport im Freien ist für mich der beste Ausgleich bei starker beruflicher Beanspruchung. Um neue Impulse zu erhalten und meine Motivation zu fördern, habe ich einen guten Trainer gesucht, der insbesondere auch eine sportwissenschaftliche Qualifikation besitzt. Stefan Roth ist ein Glücksgriff!
2013
24
Juni
Boris Beluzic:
mein Sohn (13 Jahre) ist Leistungssportler beim Fußball,er hatte letztes Jahr sehr viele Probleme,war unstabil,wurde gefault beim Fußball und musste sofort raus,immer wieder hat man gemerkt das er ziemlich schwach ist.Seit wir Ihn beim Stefan Roth angemeldet haben ,haben wir Woche zu Woche die Leistungen gemerkt und gesehen.Er lässt sich nicht mehr so leicht umhauen ist deutlich stabiler geworden.Er ist zu dem auch selbstbewusster geworden.Unserem Sohn macht es sehr viel Spaß mit Stefan zu trainieren ,die Erfolge sieht man auch,zudem ist er ein sehr guter Freund geworden.Wir können Ihn nur weiter Empfehlen ,bei Ihm seit Ihr an der richtigen Adresse.
2013
24
Juni
Renate Herrmann:
Stefan Roth ist nicht nur ein sehr ein kompetenter sondern auch einfühlsamer Coach.
Er hat es mit einem individuell ausgearbeiteten Trainingsplan geschafft, meine multiplen Behinderungen - dazu zähle ich durchaus auch meine Trägheit - mit variantenreichen Übungen zu lindern, so ist z.B. meine Schulter mobilisiert und mein Arm wieder belastbar. Mit selbst entwickelten und bewährten Trainingsgeräten wie Bändern, Schwingstab oder TRX arbeitet er mit mir an meiner Kondition, je nach Wetter-und Gemütslage im Zimmer oder im Freien ... auch mit Hund. Ohne ihn würde ich am Schreibtisch verhocken.
2013
13
Mai
R+H Planen und Bauen:
Herr Roth kümmert sich seit 2010 um die betriebliche Gesundheitsförderung bei uns im Unternehmen. Seine engagierte
und freundliche Art kommt bei uns sehr gut an. Seit Mitte 2011 haben wir die Zusammenarbeit mit Herrn Roth weiter
vertieft. Er leitet zurzeit 2 wöchentliche Kurse mit wechselnden Schwerpunkten und einen Lauftreff. Jeder
Mitarbeiter nimmt nach Möglichkeit an zwei Angeboten teil. Außerdem hat Herr Roth immer ein offenes Ohr für
gesundheitliche Problemchen und immer einen guten Tipp parat. Das Arbeitsklima hat sich, nach der Aussage aller
Mitarbeiter, verbessert und die krankheitsbedingten Fehltage sind deutlich zurückgegangen. Wir sind froh
Herrn Stefan Roth für unser Unternehmen gewonnen zu haben und können ihn und seine kompetente Arbeit weiterempfehlen.
2012
3
Februar
Jasmin Mayer:
Seit fast einem Jahr bin ich nun regelmäßig bei dem Rückenpräventionskurs dabei und muss sagen ich möchte es nicht missen.
Nach dem ersten Training bei Stefan Roth bin ich wie auf Eiern nach Hause gelaufen und stellte fest, dass mein körperlicher Zustand
schlechter war als vermutet. Durch seine gezielten und abwechslungsreichen Übungen war bereits nach den ersten Einheiten
eine Verbesserung meiner Beschwerden zu sehen. Selbst bei einer größeren Gruppe geht er trotzdem individuell auf den Einzelnen
ein und hat immer eine Ersatzübung parat. Er bringt immer neue Geräte mit, so dass es nie langweilig wird. Durch seine kompetente,
offene und motivierende Art macht jede noch so anstrengende Einheit wirklich Spaß bei ihm.


Tipps und Artikel von Stefan Roth

Mitgliedschaften, Netzwerk und Social

Stefan ist Mitglied im Bundesverband deutscher Personal Trainer

BDPT
Der Bundesverband Personal Training, BPT e.V., ist der einzige Berufsverband für Personal Trainer in Deutschland. Er ist Sprachrohr und Interessensvertretung für seine Mitglieder, bundesweit. Er setzt sich für Qualitätssicherung und Weiterentwicklung des Berufsfeldes ein.

Mit diesen Trainern arbeitet Stefan zusammen

www.SR-BODYFLOW.de - Internetseite von Stefan

Facebook

Unsere Personal Trainer in Baden-Württemberg
BookMy Coach
Terminplaner zum Exklusivpreis -
Wir kooperieren mit Bookmy Coach!
So schrumpft das Büro jedes Personal Trainers auf die Größe einer Hosentasche, ist immer dabei und 24 Stunden verfügbar. Kunden sehen sofort wann ein Personal Trainer noch freie Plätze hat, kann buchen und direkt bezahlen. Mit ein paar Klicks.
Unsere Gold-Member erhalten 33% Rabatt zum normalen Tarif.
Bookmy Coach Info