„Mutter Natur“ hat es leider so eingerichtet, dass jetzt wieder die Zeit des Sammelns und des Hortens beginnt. Das bedeutet für Jeden von uns, dass wir mehr dazu tendieren, uns in unsere Höhle, manche nennen es auch Wohnung, zu verkriechen und Vorräte für die „schlechten Monate“ zu häufen.

Im Alltag sieht das in der Regel so aus, dass wir uns weniger bewegen und mehr essen. Der Ökonom, und jeder menschliche Organismus ist ein Ökonom, würde sagen: Energiebedarf senken und Reserven schaffen. Oder ganz einfach gesagt: Ausgaben runter und sparen.

Doch leider, oder Gott sei Dank, leben wir nicht mehr in der Urzeit. „Mutter Natur“ ist aber aufgrund der rasanten Entwicklung des Menschen nicht mehr auf dem neusten Stand, so dass wir diesen Verhaltenstendenzen nur schwer widerstehen können.

Den Mechanismus, der hinter diesen Verhaltensänderungen steckt, könnte man als eine der negativen Eigenschaften unseres „inneren Schweinehundes“ bezeichnen. Doch wir dürfen ihm nicht böse sein, denn er will eigentlich nur, dass es uns gut geht. Leider sind ihm unser Aussehen und unsere Gesundheit völlig egal. Hauptsache ist, dass er dafür sorgen kann, dass es uns und somit auch ihm gut geht.

Deshalb empfiehlt es sich, mit seinem „inneren Schweinehund“ einen Packt zu schließen. Mal lassen wir ihn gewinnen und mal lässt er uns gewinnen. Im Alltag könnte das so aussehen, dass er nach einer anstrengenden Trainingseinheit als Belohnung einen entspannten Saunagang bekommt.

Darüber hinaus sollten wir es ihm nicht unnötig schwer machen sich an unseren Vertrag zu halten. Deshalb wählen sie lieber eine sportliche Betätigung, die ihnen momentan Spaß macht, ihnen als Kind schon Spaß gemacht hat, oder die sie schon immer einmal ausprobieren wollten. Doch bedenken sie dabei, dass diese Leistung auch sinnvoll dazu beiträgt, dass sie einen großen Teil ihres individuellen Zieles erreichen. Darüber hinaus sollten die Handlungsbarrieren, oder Hürden, nicht zu groß sein. Das heißt, dass das Angebot leicht erreichbar, möglichst flexibel und mit keinen großen Vorbereitungen verbunden sein sollte.

Na dann – Vorsicht, Schweinhund!

Text: Stefan Buchner, Personal Trainer und freier Autor für Personalfitness.de
Foto: Istockphoto


Ihr Stefan Buchner


Das könnte Sie auch interessieren

Die besten Personal Trainer für Motivationstraining
Motivationstraining interessiert Sie? Sie wollen mehr wissen und sich persönlich beraten lassen? Wir helfen Ihnen einen Trainer zu finden.
  Trainer für Motivationstraining
Smartphone-App
Personalfitness gibt es auch als App!

Bleiben Sie informiert über die neuesten Fitness-Trends exklusiv von unseren Personal Trainern und erhalten Sie Benachrichtigungen direkt auf Ihrem Smartphone, wenn es etwas Neues zum Thema Personal Training bei Facebook gibt. Die App ist erhältlich für Apples iPhone und Smartphones mit Android oder Windows Betriebssystem. Und das natürlich kostenlos - Einfach mal testen!

windows-store google-play appstore