Jeder Mensch ist anders, jeder hat sein individuelles Ziel. Daher steht am Anfang jedes Trainings mit einem Personal Trainer ein ausführlicher Gesundheitscheck. Worauf Sie achten sollten.

Unterschiedliche Voraussetzungen führen zu unterschiedlichen Möglichkeiten. Die Grundlage für langfristigen Erfolg beim Personaltraining bilden maßgeschneiderte Trainingspläne. Sie orientieren sich an den persönlichen, gesundheitlichen und medizinischen Umständen des Kunden. Nur wenn die Startposition gut definiert ist, trainiert es sich auch effektiv. Daher ist es sehr empfehlenswert, zum Auftakt des Personaltrainings einen Eingangs- bzw. Gesundheitscheck durchzuführen, vor allem bei schon etwas fortgeschrittenem Alter und auch aus Versicherungsgründen. Er vermindert die Risiken von Gesundheitsproblemen und beschleunigt den Weg zum Ziel. Um immer auf dem neuesten Stand der wissenschaftlichen und medizinischen Forschung zu bleiben, bilden sich die meisten Personal Trainer regelmäßig in diesem Gebiet weiter und bieten den Service ihren Kunden an.

Wie läuft ein gesundheitlicher Eingangs-Check ab?

Beim Gespräch für den Eingangs-Check nimmt der Personal Trainer die persönliche Vorgeschichte und die aktuellen Umstände des Kunden unter die Lupe. Wie sind seine persönlichen Lebensumstände? Seine Ernährungsgewohnheiten? Seine medizinische Vorgeschichte? Nimmt er Medikamente? Das Gespräch dient auch zur Zieldefinition. Wo will der Kunde hin? Zu sportlichen Höchstleistungen oder einfach einem besseren Körpergefühl? Will er mit Entspannung und Bewegung einem Burn-Out vorbeugen oder bald einen Marathon laufen? Ziel ist auch zu erkunden, ob vor dem 1. Training eine ärztliche Untersuchung durchgeführt werden sollte oder ob der Kunde in der Verfassung ist, um sofort mit dem Training zu starten.

Tiefere Datenanalyse

Ein professioneller Personal Trainer analysiert diese Daten und lässt sie in den persönlichen Trainingsplan des Kunden einfließen. Liegen gesundheitliche Probleme vor, schließt er sich eventuell mit einem Facharzt zusammen, um über die mögliche Trainingsgestaltung zu sprechen. Viele Personal Trainer kooperieren zudem mit Ärzten, Physiotherapeuten, Orthopäden und anderen medizinischen Fachleuten, um den körperlichen Zustand des Kunden noch intensiver unter die Lupe zu nehmen. Dies kann auf vielfältige Weise geschehen: Durch Funktionstests wie zum Beispiel Koordinations- oder Krafttests, Leistungsdiagnostik, Fettstoffwechselanalyse, Laktatmessung, eine BMI Ermittlung, einen Balance-Check, Ausdauertests, Haltungs- und Ganganalysen, Trainingspulsermittlung, usw. Die Auswahl ist groß. Wichtig: Das Ergebnis des gesundheitlichen Start-Checks sollte in jedem Fall schriftlich festgehalten und vom Kunden auf Richtigkeit und Vollständigkeit geprüft werden. 

Immer auf dem Laufenden bleiben

Natürlich kann jeder Kunde vor dem Start des Personaltrainings seinen eigenen Arzt konsultieren, um einen ausführlichen Gesundheitscheck zu machen oder sich von ihm eine Unbedenklichkeitserklärung ausstellen zu lassen. Manche Personal Trainer machen dies zur Pflicht, bevor sie ein Vertragsverhältnis mit ihren Kunden eingehen. Tritt während des Trainings eine Veränderung des Gesundheitszustands ein, sollte der Kunde den Trainer sofort darüber unterrichten. Nur wer weiß, wie es um den Kunden steht, kann ihn professionell nachhaltig betreuen. 

Personal Training: Was passiert beim Erstgespräch?

Klappt es oder nicht? Das Erstgespräch legt den Grundstein für eine erfolgreiche Zusammenarbeit auf dem Weg zum sportlichen Ziel

Der Wille ist da. Der Personal Trainer der Wahl ist gefunden. Es kommt der große Moment und man steht sich zum 1. Mal Auge in Auge gegenüber. Ein unverbindliches und kostenloses Erstgespräch gehört zum klassischen Angebot seriöser Personal Trainer. Es dient dazu, Informationen zu sammeln - und sich näher kennenzulernen. Nicht ohne Grund. Schließlich verbringt man künftig viel Zeit miteinander, um gemeinsam ein vordefiniertes Ziel zu erreichen.

Smartphone-App
Personalfitness gibt es auch als App!

Bleiben Sie informiert über die neuesten Fitness-Trends exklusiv von unseren Personal Trainern und erhalten Sie Benachrichtigungen direkt auf Ihrem Smartphone, wenn es etwas Neues zum Thema Personal Training bei Facebook gibt. Die App ist erhältlich für Apples iPhone und Smartphones mit Android oder Windows Betriebssystem. Und das natürlich kostenlos - Einfach mal testen!

windows-store google-play appstore